Featured

Who To Trust

When Germany’s newest CDU leader and potential new German Chancellor, Mr. Armin Laschet, ended his candidacy speech with the words: “Who to trust ?” this statement immediately reminded me of my video artwork “Book of a true leader” from 2016.

My message of that artwork was to remind world leaders of their true role in world leadership and that (citation from a video sequence) “Governmental leaders need to feel the deep trust again for each other. Solutions come / emerge by their own basement of deep trust & connection“. How fitting that Germany’s potential new chancellor picks up this ideology “only” five years later. 

So is the visual power that 3D animations convey about machines and work processes in heavy industry around the world. The universal language of animations gives cross-cultural, multilingual factory workers the same visual appearance (=motion images), regardless of their religious and linguistic diversity. All it takes is one manual to explain how a machine works and operates – not 6,500 PDFs in 6,500 different languages that require not only the ability to read, but also the worker’s due diligence to read…

Information exchange goes through a single communication channel using the visual image = one language and is thus simplified, eliminating the trap of miscommunication. In this way, a clear flow of communication is created, on which trust is built.

3D animations of the operation of a machine provide trust that it will actually be seen, acknowledged and, most importantly, understood.

__________                                                                                                     _____________

Als Deutschlands frisch gekürter CDU-Vorsitzender und potenzieller neuer deutscher Bundeskanzler, Herr Armin Laschet, seine Kandidaturrede mit den Worten beendete: “Wem vertrauen?”, erinnerte mich diese Aussage sofort an mein Video-Kunstwerk “Book of a true leader” aus dem Jahr 2016.

Meine Botschaft dieses Kunstwerks war es, die Staats- und Regierungschefs an ihre wahre Rolle in der Weltführung zu erinnern bzw. (Übers. Zitat aus einer Videosequenz) “Die Staats- und Regierungschefs müssen wieder ein tiefes Vertrauen füreinander empfinden. Lösungen kommen / entstehen durch ihre eigene Basis von tiefem Vertrauen & Verbindung“. (orig.: Governmental leaders need to feel the deep trust again for each other. Solutions come / emerge by their own basement of deep trust & connection). Wie passend, dass Deutschlands potentieller neuer Bundeskanzler diese Ideologie “nur” fünf Jahre später aufgreift.

Ebenso wie die visuelle Kraft, die 3D-Animationen über Maschinen und Arbeitsabläufe in der Schwerindustrie weltweit vermitteln. Die universelle Sprache der Animationen gibt kulturübergreifenden, mehrsprachigen Fabrikarbeitern das gleiche visuelle Erscheinungsbild (=Bewegtbilder), unabhängig von ihrer religiösen und sprachlichen Vielfalt. Es genügt ein einziges Handbuch, um zu erklären, wie eine Maschine funktioniert und arbeitet – und nicht 6.500 PDFs in 6.500 verschiedenen Sprachen, die nicht nur die Fähigkeit, sondern auch die Gewissenhaftigkeit des Arbeiters erfordern, sie zu lesen…

Der Informationsaustausch erfolgt über einen einzigen Kommunikationskanal mit Hilfe des visuellen Bildes = einer einzigen Sprache und ist damit vereinfacht, was die Falle der Fehlkommunikation ausschließt. Auf diese Weise wird ein klarer Kommunikationsfluss geschaffen, auf dem sich Vertrauen aufbauen lässt.

3D-Animationen zur Funktionsweise einer Maschine schaffen Vertrauen, dass diese auch tatsächlich gesehen, zur Kenntnis genommen und vor allem verstanden wird.